mémreg / Dossiers

Christine Beerli-Kopp (geboren am 26. März 1953)

Die Fast-Bundesrätin aus Biel wirkt seit 2008 für das IKRK.

Die Bielerin Christine Beerli wurde schon mit 38 Jahren Ständerätin. Während über 10 Jahren galt sie als kommende Bundesrätin. Den Einzug in die Landesregierung verpasste sie 2003 nur knapp. Als FDP-Politikerin verkörperte sie wie kaum eine andere die politische Mitte. Von 1998 bis 2003 wirkte sie als Direktorin des Bieler «Techs», anschliessend stand sie der Berner Fachhochschule für Technik und Informatik vor. Seit 2008 ist sie Vizepräsidentin des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK). Sie engagierte sich in vielen gemeinnützigen Organisationen.
Dokument
Persönlichkeiten§Porträts§Räte§Politische Aktivitäten£

Christine Beerli-Kopp

Die Ständerätin Christine Beerli-Kopp. Quelle: Gassmann-Archiv unbekannt


Humanitäres Werk§Gesundheit und Krankheit§Politische Aktivitäten§Räte§Frauen§Persönlichkeiten§Jugend£

Christine Beerli-Kopp: Biels Fast-Bundesrätin

Christine Beerli-Kopp kam 1953 in Biel zur Welt, verbrachte hier eine glückliche Jugendzeit. Sie studierte an der Uni Bern Jura und betrieb als Fürsprecherin ab 1979 eine eigene Praxis. Im Mai 1998 gab sie diese selbständige Tätig... Quelle: Hans-Ueli Aebi 2017


Zeitungen und Zeitschriften§Persönlichkeiten§Feste und Feierlichkeiten§Porträts£

Christine Beerli am Jubiläumsfest zum 150-jährigen Bestehen der Firma W. Gassmann AG

In ihrer Rede anlässlich des Jubiläumsfestes zum 150-jährigen Bestehen der Firma W. Gassmann AG machte die Ständerätin Christine Beerli darauf aufmerksam, dass eine eigenständige, starke, weltoffene Region, eigenstä... Quelle: Archiv Gassmann 2000