mémreg / Dossiers

Unsere Region war eine Wiege des demokratischen Europa

Vor über 170 Jahren war unsere Region ein wichtiger Treffpunkt für demokratisch gesinnte Flüchtlinge aus Polen, Italien, Deutschland und anderen europäischen Ländern. Giuseppe Mazzini und andere Revolutionäre wirkten in Grenchen und Bern, aber auch in Biel und Umgebung für ein brüderliches und demokratisches Europa.



Die Europäische Union erlebt gegenwärtig eine politische und wirtschaftliche Krise. Langfristig gesehen kann sie aber auf historische Erfolge verweisen, nicht zuletzt aud die Tatsache, dass Europa die bisher längste Friedenszeit seiner Geschichte erlebt. 

Frieden in Europa war immer wieder ein wichtiges Ziel der Staatenlenker, zum Beispiel nach Napoleons Niederlage 1815. Der Wiener Kongress achtete auf das Gleichgewicht der Mächte, um dem Kontinent eine lange Phase der Stabilität zu verschaffen. Die Schwachstelle der vom Wiener Kongress verfolgten Politik lag im Versuch, die gesellschaftlichen Verhältnisse vor der französischen Revolution so weit wie möglich wieder herzustellen. Die Restauration der Ständegesellschaft geriet vielerorts in Konflikt mit einer jungen Generation, die sich die Schaffung eines demokratischen Nationalstaats zum Ziel setzte. Nur mit polizeilichen und militärischen Mitteln gelang es, die liberal und national gesinnten Oppositionsbewegungen zu unterdrücken.

Im Jahr 1830 kam es in mehreren Ländern zum offenen Machtkampf. Fast überall konnten die Könige und Fürsten ihre Macht verteidigen. Doch in manchen Kantonen der Eidgenossenschaft, auch im Kanton Bern,  setzten die Liberalen sich durch. Fortan durften die wohlhabenden Berner Bürger ein Parlament wählen, und die liberale Regierung begann, den Kanton zu modernisieren. 
  
Die fortschrittlich gesinnten Kantone des eidgenössischen Staatenbundes wurden bald zum Ziel verfolgter Liberaler und Demokraten aus ganz Europa. Besonders der Kanton Bern brachte solchen Flüchtlingen viel Verständnis entgegen. Das trug dazu bei, dass sich unsere Region zu einem wichtigen Treffpunkt für demokratisch und national gesinnte Polen, Italiener und Deutsche entwickelte. 

Die militärischen Abenteuer dieser Flüchtlinge brachten den eidgenössischen Staatenbund zwar bald in arge diplomatische Verlegenheit, aber ihre Präsenz löste wichtige Impulse für die Erneuerung des Bundesvertrages und damit für die Modernisierung der Schweiz aus. Mit der im Jahr 1934 auf Giuseppe Mazzinis Initiative gegründeten Organisation "Das Junge Europa" schufen die Flüchtlinge zudem ein frühes Modell der Europäischen Union. Kein anderes so früh gedachtes Projekt verband die Idee eines demokratischen Europa mit jener einer brüderlichen, gleichberechtigten Zusammenarbeit kleiner und grösserer europäischer Nationen.

Dokument Titel / Beschreibung Autor / Quelle Jahr / Epoche
Politische Organisationen§Ideologien§Ein- und Auswanderung£
So wurde unsere Region zum Treffpunkt von Demokraten aus ganz Europa.

Europa im Zeichen der Restauration

Nach der Niederlage Napoleons machte der Wiener Kongress die meisten der von Frankreich ausgegangenen Veränderungen rückgängig  - ab 1815 galten in den me...

Christoph Lörtscher -1848
Porträts§Ideologien§Persönlichkeiten§Literatur§Politische Aktivitäten§Ein- und Auswanderung£
Harro Harring
Harro Paul Harring (1798-1870)
Frédéric Emile Simon, Strassburg Graphische Sammlung der Zentralbibliothek Zürich 1832
Porträts§Ein- und Auswanderung§Persönlichkeiten£
Jan Pawel Lelewel
Jan Pawel Lelewel, ein Flüchtling aus Polen.
Suchodolski, 1830 wikimedia commons 1830
Politische Organisationen§Ideologien£
Das Junge Polen
Das "Junge Polen" entstand im Herbst 1833 aus dem polnischen Zweig der "Ligue des droits de l'homme et du citoyen", der seinen Sitz in Biel hatte. Die Vereinigung war nach dem Muster des von Giuseppe Mazzini gegründeten ...
Christoph Lörtscher -1848
Politische Aktivitäten§Mode und Kleidung§Ein- und Auswanderung§Persönlichkeiten£
Giuseppe Mazzini, 1848
Giuseppe Mazzini, Präsident des Triumvirates der Republik Rom, 1848.
unbekannt Mazzini-Stiftung Grenchen, 2005 1848
Porträts§Politische Organisationen§Politische Aktivitäten§Ideologien§Persönlichkeiten§Lokalpolitik£
Alexander Schöni
Alexander Schöni (1796-1880) setzte sich sehr für die politischen Flüchtlinge ein, die nach der Niederschlagung der 1830er-Revolution auch nach Biel gelangten. Schönis Haus an der Dufourstrasse 3 wurde für politisch aktive Fl...
unbekannt Bieler Strassennamen, Altstadtleist Biel, 1971 um 1850
Porträts§Persönlichkeiten§Zeitungen und Zeitschriften§Politische Aktivitäten£
Johann August Weingart
Johann August Weingart, von Radelfingen (1797-1878) war einer der tätigsten Führer der Bewegung der 1848er Jahre. Weingart war zuerst Lehrer in Grossaffoltern, ab 1830 am Progymnasium Biel. 1836 verlor aufgrund sein...
unbekannt Universitätsbibliothek Basel unbekannt
Lokalpolitik§Auslandpolitik§Ideologien§Räte§Ein- und Auswanderung§Schule und Bildung§Persönlichkeiten£
Alexander Schöni (1796-1880)
Herkunft und Ausbildung: Alexander Schöni, am 30. August 1796 in Biel geboren, verstarb am 25. Juni 1880 in seiner Heimatstadt. Der Spross einer alten Bieler Familie, Sohn des Hafners Peter Schöni und der Rosina Hartmann, a...
Christoph Lörtscher Christoph Lörtscher, Biel 2017
Persönlichkeiten£
General Ramorino
General Ramorino
unbekannt wikimedia commons um 1834
Schiesssport§Ideologien§Ein- und Auswanderung£
Harro Harrings Bieler Rede

Inhaltschwere Worte eines Polen, gesprochen am Freischiessen zu Biel, Ende Mai 1833

Die Polen in Pruntrut sandten eine Deputation von drei Mitgliedern zur Begrüssung des versammelten Schweizervolkes. Es waren die H...

Berner Volksfreund Ulrich Schulte-Wülwer 2011
Politische Aktivitäten§Ideologien§Ein- und Auswanderung§Persönlichkeiten£
Giuseppe Mazzini

Giuseppe Mazzini trug dazu bei, dass die Restauration in Europa keine wirklich stabilen Verhältnisse schaffen konnte. Wegen seiner illegalen Tätigkeit für ein republikanisches und demokratisches Italien musste Mazzini nach Mars...

Manuela di Franco -1848
Politische Aktivitäten§Mode und Kleidung§Persönlichkeiten§Ein- und Auswanderung£
Jugendbildnis von Giuseppe Mazzini
Jugendbildnis von Giuseppe Mazzini.
unbekannt Mazzinistiftung Grenchen, 2005 um 1830
Politische Aktivitäten§Persönlichkeiten£
Zeittafel zu Harro Harrings Leben

28. 8. 1798: Geburt auf Ibenshof/Wobbenbüll bei Husum.

1813-17: Lehre am Zollamt in Husum.

1817/18: Kunststudium in Kopenhagen.

1818/19: Aufenthalt in Kiel, Verbindung mit Burschenschaften.

1819: St...

Thomas Steensen 2011
Auslandpolitik§Politische Organisationen§Ideologien§Schriftliche Dokumente£
Das Gründungsdokument des Jungen Europa, 1834
Das Gründungsdokument des Jungen Europa, 1834. Der Text im Wortlaut:

Das Junge Europa Schweizerische Nationalbibliothek, Bern 1834
Zeichnungen§Politische Aktivitäten§Persönlichkeiten£
Anna Rothpletz
Anna Rothpletz, geboren am 23.7.1806 in Brugg (AG), gestorben am 21. 9. 1836 in Biel. Am 3. 10. 1826 heiratete sie Fritz Courvoisier. In Biel kam sie mit vielen Flüchtlingen in Kontakt. Sie unterstützte viele von ihnen, im Jahr 1836 in...
G. Balder Musée Neuchâtelois 1928, 177 unbekannt
Persönlichkeiten£
Giuseppe Mazzini, 1830
Giuseppe Mazzini, 1830.
unbekannt 1830
Porträts§Politische Aktivitäten§Persönlichkeiten£
Giuseppe Mazzini
Giuseppe Mazzini, ein politischer Flüchtling aus Italien, führte seine politischen Aktivitäten auch im Ausland weiter, unter anderem in Grenchen und in Biel.
unbekannt Die Schweiz im 19. Jahrhundert, Lausanne, 1899 unbekannt
Uhrenindustrie§Zeitungen und Zeitschriften§Druckerei§Politische Aktivitäten§Verlagswesen§Schule und Bildung§Persönlichkeiten£
Ernst Schüler

Ernst Schüler wurde 1807 in Darmstadt geboren. Er absolvierte in der deutschen Stadt Giessen ein Studium in Geschichte, alten Sprachen, Theologie und Philosophie und arbeitete in dieser Stadt einige Zeit als Lehrer. 1833 flüchtete er in ...

Manuela Di Franco / Christoph Lörtscher -1848
Stadtzentrum§Siedlungen und Quartiere§Gebäude§Politische Aktivitäten§Literatur§Persönlichkeiten£
Der Anfang der Dufourstrasse in Biel, um 1880
Die Dufourstrasse um 1880. Das Haus Dufourstrasse 3 (Bildmitte) gehörte dem radikalen Bieler Politiker Alexander Schöni, der sich im dortigen «Revolutionssalon» in den 1830er-Jahren mit Persönlichkeiten wie Giuseppe Ma...
unbekannt Sammlung Schärer um 1880
Zeitungen und Zeitschriften§Politische Organisationen§Politische Aktivitäten§Ein- und Auswanderung§Schriftliche Dokumente§Zweisprachigkeit£
«Die junge Schweiz», 1835
Die Erstausgabe der zweisprachigen Zeitung «Die junge Schweiz» erschien am 01. Juli 1835 in Biel. Initiant der Zeitung war Giuseppe Mazzini. Eigens zu ihrem Druck gründeten radikale Bieler Politiker Biel wie Charles Neuhaus und ...
Die Junge Schweiz 100 Jahre Graphische Anstalt, Schüler AG Biel. Biel 1950 1835
Persönlichkeiten§Politische Aktivitäten§Porträts§Uhrenindustrie§Zeitungen und Zeitschriften£
Porträt Ernst Schüler (1807-1881)
Ernst Schüler lebte von 1807-1881. Er war im Jahr 1833 aus Deutschland in die Schweiz geflüchtet. In Biel übte er zahlreiche Tätigkeiten aus: Er arbeitete als Lehrer am Bieler Gymnasium, er betätigte sich als Politiker, Uhren...
unbekannt 100 Jahre Graphische Anstalt, Schüler AG Biel. Biel 1950 um 1870