Internetportal für historische Dokumente aus der Region Biel, Seeland und Berner Jura.

Unsere zweisprachige Datenbank enthält 7489 Bilder, 413 Filme und 396 Texte.

 
ein Projekt der W. Gassmann AG

» Pensez-donc à rendre une visite à la Mémoire régionale!
 
 
Home
 
Suchen und Finden

Volltext/Suche

Stichwort 1: 
Verknüpfung: und oder
Stichwort 2: 
 
 
» zur erweiterten Suche
 
Benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Suche? Erfahren Sie mehr über die freie Suche und werfen Sie einen Blick in unsere Stichwortlisten
Sie befinden sich...
in der gesamten mémreg Datenbank.
Wenn Sie in einem bestimmten Archiv oder einer bestimmten Sammlung suchen wollen, klicken Sie » hier
Suchen und finden
Durchsuchen Sie die mémreg-Datenbank mit frei eingebbaren Stichwörtern oder verwenden Sie die erweiterte Suche. Zur freien und erweiterten Suche gelangen Sie » hier...

Archive Bieler Tagblatt / Journal du Jura

Für Informationen seit 1999 suchen Sie auch in den Archiven des BT und des JJ.

Rückschläge und Grosserfolge

Nach dem ersten Titel 1978 wurde der EHC Biel 1981 und 1983 noch zweimal Schweizer Meister.
 
Gegenläufig verlief die Entwicklung im Fussball. Ab Mitte der 70er-Jahre spielte der FC Biel stets in der NLB, ehe 1989 der Abstieg in die 1. Liga und eine Saison später gar der freie Fall in die 2. Liga folgten. Vier Saisons lang quälte sich der Stadtklub in den Niederungen des regionalen Fussballs ab. 1995 kehrte er immerhin in die 1. Liga zurück und etablierte sich dort als Spitzenklub. Um aber höhere Ziele anzustreben, fehlten dem Stadtklub bisher schlicht das Geld und eine gewisse Zuschauerresonanz. Eine – allerdings nur kurz andauernde – Überraschung gelang dem FC Aurore, der in der Saison 1981/1982 sogar in der NLB mit von der Partie war.
 
Überhaupt erlitten die Mannschaftssportarten in Biel in jüngster Zeit erhebliche Rückschläge. Davon war auch das Eishockey betroffen: Infolge der Kostenexplosion mussten kleinere Brötchen gebacken werden, und seit 1994 figuriert der EHC Biel in der NLB. Die Bieler Handballer, die in den 70er- und 80er-Jahren in der NLB und vier Jahre sogar in der NLA gespielt hatten, stiegen 1994 in die 1. Liga ab. Auch die Fusion von Gym Biel und HBC Biel zum HS Biel brachte den Bieler Handball – zumindest vorderhand – nicht weiter. Auch im Volleyball liegen die ganz grossen Zeiten Biels schon etwas zurück. Derzeit spielen aber beim VBC Biel die Frauen in der NLA. Empfindliche Rückschläge musste die Bieler Sportszene jedoch auch in Einzelsportarten hinnehmen.
 
Einige EinzelsportlerInnen der Region konnten sich erfreulicherweise aber national und teilweise sogar international profilieren. Daniel Gisiger war als Radrennfahrer schon zu Amateurzeiten internationale Klasse und von 1978 bis 1989 im Einzelzeitfahren Weltklasse bei den Profis. Der Bargener Hans Känel war von 1970 bis 1987 auf Bahn und Strasse ein Allrounder par excellence; seine Profilaufbahn brachte ihm Erfolge in Japan und Australien ein. Ein wahrer Dauerbrenner war der Seitenwagen-Motorradrennfahrer Rolf Biland aus Bühl bei Aarberg. Der 5fache Weltmeister (1978, 1979, 1981, 1983 und 1992) ist mit 64 Grand-Prix-Siegen einer der erfolgreichsten Rennfahrer aller Zeiten. Adrian Bosshard (Nidau/Biel) war von 1980 bis 1989 mehrfacher Landesmeister im Motocross. Später trat er auch erfolgreich als Grand-Prix-Rennfahrer in Erscheinung. In Erinnerung bleiben auch die Erfolge der Nidauer Mountainbikerin Silvia Fürst, die 1992 Elite-Weltmeisterin im Crosscountry sowie insgesamt fünfmal Europameisterin wurde und 1996 die Olympischen Spiele in Atlanta bestritt.
 
Und schliesslich wurde der Seeländer Sport in den letzten Jahren nicht nur durch Athletinnen und Athleten, sondern auch durch einen Grossanlass bekannt. Der legendäre 100-Kilometer-Lauf wurde weitherum zu einem echten sportlichen Markenzeichen Biels.

AutorIn: Kurt Trefzer
 
 
»zurück
 
Haben Sie noch weitere Informationen zu diesem Text. Oder haben Sie einen Fehler gefunden.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
Kontakt aufnehmen
Als PDF herunterladen
» Hier... können Sie diesen Text zum Drucken herunterladen.
Letzte Aktualisierung: 28.07.2015
Total BesucherInnen: 1086184
application by redmouse
code & design by reziprok
© 2018 by mémreg
» Nutzungsbedingungen

Links