Internetportal für historische Dokumente aus der Region Biel, Seeland und Berner Jura.

Unsere zweisprachige Datenbank enthält 7340 Bilder, 413 Filme und 393 Texte.

 
ein Projekt der W. Gassmann AG

» Pensez-donc à rendre une visite à la Mémoire régionale!
 
 
Home
 
Suchen und Finden

Volltext/Suche

Stichwort 1: 
Verknüpfung: und oder
Stichwort 2: 
 
 
» zur erweiterten Suche
 
Benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Suche? Erfahren Sie mehr über die freie Suche und werfen Sie einen Blick in unsere Stichwortlisten

Archive Bieler Tagblatt / Journal du Jura

Für Informationen seit 1999 suchen Sie auch in den Archiven des BT und des JJ.

Ihr Archiv / Ihre Sammlung

Haben Sie ein Firmenarchiv, ein Gemeindearchiv, ein Vereinsarchiv oder eine private Sammlung, die Sie der Öffentlichkeit zugänglich machen möchten? mémreg verwaltet auch Ihr Archiv / Ihre Sammlung.
» Mehr Informationen finden Sie hier

Links

überflutet – überlebt – überlistet: Die Geschichte der Juragewässerkorrektion

Nur dank der beiden Juragewässerkorrektionen und den darauf folgenden Meliorationen konnte sich das Seeland zu einem prosperierenden Lebens-, Wirtschafts- und Erholungsraum entwickeln. Erstmalig fasst nun ein Buch die gesamte Geschichte dieser noch für heutige Verhältnisse riesigen Arbeiten zusammen und ermöglicht so einen umfassenden Blick auf die Vergangenheit und Gegenwart der Dreiseenregion.

“Ds Wasser chunnt!“ – Immer wieder hallte dieser Warnruf über die Ebenen des Dreiseenlandes. Für die Betroffenen der Kantone Bern, Freiburg, Neuenburg, Waadt und Solothurn kam dies meistens einer beinahe apokalyptischen Ankündigung von Not und Elend gleich. Was die Menschen dieser Gegend immer wieder neu durchleiden mussten, ist für heutige Generationen schwer nachvollziehbar. Seit den Juragewässerkorrektionen des 19. und 20. Jahrhunderts ist die Gefahr gebannt – zumindest zeitweilig.
Die Juragewässerkorrektionen im Dreiseenland waren und sind für Wirtschaft und Bevölkerung von unschätzbarer Bedeutung. Das riesige System kontrolliert heute die Entwässerung rund eines Viertels der gesamten schweizerischen Landesfläche. Das vom Verein Schlossmuseum Nidau herausgegebene, reich bebilderte Buch nimmt Sie mit auf eine Reise, die den epischen Kampf zwischen Natur und Zivilisation beschreibt.
Dem Historiker Matthias Nast ist ein historisches Lesebuch gelungen, das Jung und Alt zu begeistern vermag, aber auch wissenschaftlichen Ansprüchen gerecht wird. Dank seiner Arbeit liegt erstmals ein Werk vor, das die Juragewässerkorrektionen umfassend behandelt, von deren Anfängen über die erste Realisierung im Zuge der Gründung des Bundesstaates bis hin zu den aktuellsten Herausforderungen.

 

Bilder

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Neuigkeiten

18.06.2017
Das blaue Wunder
Neue Dauerausstellung im Bauernmuseum Althuus in Ferenbalm Seit dem 7. Mai 2017 zeigt das Althuus seine neueingerichtete Dauerausstellung rund um Flachs und Leinen. Adresse: Jerisberghof 3205 Gurbrü täglich geöffnet von 9 Uhr bis 18 Uhr Eintrittspreise: CHF 5.00 für Erwachsene CHF 3.00 für Kinder
Letzte Aktualisierung: 28.07.2015
Total BesucherInnen: 973185
application by redmouse
code & design by reziprok
© 2017 by mémreg
» Nutzungsbedingungen